Home / Allgemeines / Altcoin der Woche: Vertcoin

Altcoin der Woche: Vertcoin

vertDer Altcoin der Woche:  Vertcoin – Der erste Altcoin mit Scrypt – N Algorithmus und Stealth – Adressen. Achtung: Mitte November gibt es einen neuen Algorithmus!

„Der Vertcoin- Algorithmus wurde entwickelt, um dem Fortschritt im Bereich der Mining- Hardware und im Hinblick auf die Multipools zu widerstehen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass Transaktionen von einem weit verbreiteten Netzwerk validiert werden. Außerdem ist die Vermeidung eines zu großen Verkaufsdrucks, der von großen Minern, die den Markt mit frisch geschürften Münzen wahllos überschwemmen, erzeugt wird, oberstes Ziel.“
– Poramin Insom, Entwickler des VTC

Allein gegen die Hashfarmen

Am 8. Januar 2014 erblickte der Vertcoin das Licht der Welt. Ein ambitioniertes Entwicklerteam, das über die ganze Welt verteilt ist, überlegte lange, wie man den ersten aufkommenden ASIC- Miner Start- Ups einen Strich durch die Rechnung machen könnte. Man wollte dem Grundgedanke der Kryptowährungen treu bleiben und die Dezentralisierung sicherstellen. Dies gelang anfangs auch sehr gut, denn die ASIC – Miner hatten nicht die notwendige Firmware, um den Scrypt-N – Algorithmus zu berechnen. Somit blieben auch die kleinen CPUs und GPUs konkurrenzfähig. Die Dezentralisierung war gesichert. Doch im Laufe des Jahres wurden immer mehr kritische Stimmen laut, die behaupteten, dass es bereits ASIC- Miner gibt, denen es möglich ist, auch den eigentlich sicheren Scrypt-N – Algorithmus zu schürfen. Im Normalfall sollten diese Firmware-Updates erst Anfang 2015 auf den Markt kommen. Doch allein die Multipools, die auf den Geschmack des VTC gekommen sind, richteten genug Schaden an. So sank der Kurs von $ 2,50 auf aktuell $ 0,05.

Viele Leser werden sich jetzt fragen, warum dann ausgerechnet bei so einem Kursverlauf der Vertcoin diese Woche zum Altcoin der Woche gekürt wird. Diese Frage wird im Folgenden geklärt.

Vertcoin – Von Scrypt-N zu Lyra2

Um den Multipools und ASIC-Minern die Stirn zu bieten wird es ab Mitte November eine Umstellung des Algorithmus geben. Diese Umstellung verhindert, dass Multipools und ASIC-Miner den Coin massenhaft schürfen und unter Wert auf den Markt werfen. Der Kurs sollte somit stabiler werden.
Neben dem langfristigen Potenzial des Vertcoin muss die Tatsache beachtet werden, dass extreme Kursschwankungen nach oben oftmals technischen Neuerungen geschuldet sind. Bei einem aktuellen Kurs von ca. 17 000 Satoshi und einer Marktkapitalisierung von nur 560 000 Dollar ist der VTC weit von früheren Werten (250 000 Satoshi) entfernt. (http://coinmarketcap.com/currencies/vertcoin/)
Glaubt man daran, dass dieser Kurseinbruch der aktuellen Marktlage und dem intensiven Mining durch Multipools und ASICs geschuldet ist, so sollte ein Kursanstieg erwartet werden.

Die begrenzte Anzahl an Vertcoins, die auf 84 Millionen VTCs festgesetzt wurde, macht deutlich, dass bei einem sinnvollen Nutzen dieses Coins eine hohe Marktkapitalisierung erreicht werden kann.

ZeroVert – Merge Mining mit Vertcoin: Holen Sie Ihre Mining- Rigs wieder raus. Es lohnt sich!

In dieser Woche wurde auch bekannt gegeben, dass es in Zukunft ein merge mining mit ZeroVert geben wird. ZeroVert ist der erste Coin, der die Idee des ZeroCoin implementiert hat. Dadurch soll absolute Anonymität gewährleistet werden. Auch dieser Coin hat ein hohes Potential, denn es wird nur 8,4 Millionen Coins geben und das Verlangen nach absoluter Anonymität ist aktuell größer denn je.

Technische Daten – Vertcoin

Der Vertcoin war die erste Münze, die anonyme Transaktionen über Stealth-Adressen ermöglicht hat.

Algorithmus: Scrypt-N / ab November Lyra2
Gesamtmenge der Coins: 84 Millionen VTC
Blockzeit : 2,5 Minuten
Block Reward: 50 Münzen pro Block
Halbierung des Rewards alle 840.000 Blöcke (~ 4 Jahre)
Schwierigkeitsgrad Re-Target: nach jedem Block (Kimotos Gravity Well)
Premine: Null – nicht premined
merged-mining: Monocle, ZeroVert

 

Wir von BTC- Germany glauben, dass bis Ende November weitaus höhere Preise für einen Vertcoin erreicht werden können. Wie immer stellt dieser Artikel nur einen informativen Einblick dar. Handel mit Kryptowährungen kann zum Totalverlust führen, aber manchmal kann man eben auch Gewinne erzielen.

About BTC-Germany

Check Also

Gold-Großinvestor steigt in Bitcoin ein

IMF und Lagarde sehen Bitcoin als Alternative zu Fiat-Währungen

Christine Lagarde hat sich in ihrer Funktion als Direktor des IMF (International Monetary Fund) ein ...