Home / Allgemeines / **Aktuell** Bitcoin: Schützen Sie sich vor Hackern!

**Aktuell** Bitcoin: Schützen Sie sich vor Hackern!

„Die Cyber-Kriminellen reagieren professionell und flexibel auf neue Sicherheitsstandards und passen ihre Methoden schnell den geänderten Rahmenbedingungen an. Das Gefährdungspotential für jeden Internetnutzer bleibt daher weiterhin hoch“,
sagt BKA-Präsident Jörg Ziercke.

Zwar verzeichnet die Polizeiliche Kriminalstatistik für 2013 mit insgesamt 64 426 Fällen von Cyber-Kriminalität lediglich eine Steigerung von rund einem Prozent gegenüber dem Vorjahr (63 959). Polizeiliche Ermittlungen und verschiedene Studien weisen jedoch auf ein großes Dunkelfeld hin. Bei einzelnen Deliktsformen sind deutliche Anstiege bei den Fallzahlen zu verzeichnen: in den Bereichen „Fälschung beweiserheblicher Daten, Täuschung im Rechtsverkehr bei Datenverarbeitung“ eine Steigerung von 15 Prozent auf 9779 Straftaten sowie bei der „Datenveränderung/Computersabotage“ einen Anstieg um 18 Prozent auf 12 766 Straftaten. (Quelle: Bild.de)

Damit Sie nicht auch zu den Opfern von Cyber-Kriminellen werden geben wir hier aus aktuellem Anlass nochmals eine Anleitung für den sicheren Umgang mit Bitcoin.

Dell Secure Forscher schätzen, dass bereits mehr als 140 Malware-Anwendungen existieren, die speziell Bitcoin-Geldbörsen als Ziel haben. (CryptoCoinsNews) Ein Schutz kann in nur wenigen Schritten gewährleistet werden. Wichtig ist ein umfassender Schutz der Geldbörse deswegen, weil der Dieb hier am schnellsten Zugriff auf die Bitcoins hat.

Ein potentieller Dieb kann über verschiedene Wege auf Ihr Wallet zugreifen. Der leichteste Weg ist allerdings, wenn er direkten Zugang zu Ihrem Computer hat und das Wallet nicht mit einem Passwort geschützt ist. Aber auch über Online-Börsen kann der Hacker Zugriff auf Ihre Einlagen haben.

Wie Sie am Besten ihr Wallet schützen sehen Sie im Folgenden:

Grundsätzlich gilt, dass Wallets, die auf dem eigenen PC installiert werden einen höheren Schutz bieten als Online-Wallets.
Laden Sie sich also ein Wallet direkt auf Ihren PC oder Ihr Smartphone; am Besten ein Multi-Sig Wallet. Haben Sie größere Mengen an Bitcoin, verteilen Sie diese in mehreren Wallets. Die Wallets sollten regelmäßigen Updates unterzogen werden.

Wenn Sie auf Online-Wallets nicht verzichten können/wollen, verwenden Sie diese nur für kurzfristige Lagerungen.
Zum Schutz des Wallets MUSS unbedingt ein Passwort angelegt werden! Hierzu können Sie eine Passwort-Generator verwenden.
Wichtig: Erstellen Sie regelmäßig Backups Ihrer Brieftaschen auf einer externen Festplatte oder CD-ROM.

Sind Sie an einer längerfristigen Lagerung der Coins interessiert, sollten Sie diese im Cold-Storage oder als Paper-Wallet aufbewahren.

Bekannte Sicherheitsbedrohungen sind Malware, Trojaner, Sicherheitslücken, gestohlene Passwörter und Private Keys und Hacker-Angriffe auf Börsen.

Ändern Sie die genutzten Passwörter regelmäßig!

Passen Sie auch auf die Private-Keys Ihrer Wallets auf. Hat ein Hacker ihren Key, so kann er durch Einrichtung eines neuen Wallets auf ihre Coins zugreifen.
Quellen: CryptoCoinsNews.com – Venzen Khaosan (Originalverfassung)

About BTC-Germany

Check Also

Gold-Großinvestor steigt in Bitcoin ein

Gold-Großinvestor steigt in Bitcoin ein

VanEck ist eine der größten Investmentfirmen in den USA. Bisher konzentrierte man sich bei VanEck ...