Home / Trading / Draghi sieht Abwärtstrend für EURO-Zone – hilft dies Bitcoin über 4.000 US-Dollar?

Draghi sieht Abwärtstrend für EURO-Zone – hilft dies Bitcoin über 4.000 US-Dollar?

Bitcoin RusslandDie 4.000 US-Dollar Marke hat den positiven Trend des BTC zuletzt gestoppt. Doch mit schwachen Wachstumsprognosen des EZB-Chefs Draghi könnte Bitcoin die Marke nehmen und sich gleich der nächsten nähern, die derzeit bei 5.500 US-Dollar gesehen wird.

Bitcoin News: Draghi sieht Abwärtstrend für EURO-Zone – hilft dies Bitcoin über 4.000 US-Dollar?

Draghi gab bekannt, dass die bisherigen Wachstumsprognosen zu hoch angesetzt wurden, er korrigierte die offiziellen Werte der Europäischen Zentralbank für 2019 um fast 50% nach unten, wodurch sich die Prognose für die Inflation um etwa 30% erhöhte. Der EUR/USD Wechselkurs gab am Aktienmarkt deutlich nach, ebenso die EZB-Anleihen.

Für Bitcoin-Investoren könnten Draghis korrigierte Prognosen jedoch eine gute Nachricht sein, schließlich ermöglicht der BTC Schutz vor der Inflation des Fiat-Systems. Aktuell scheitert Bitcoin an der 4.000 US-Dollar Marke, die den Aufwärtstrend der letzten Tage stoppte. Schon jetzt gehen Analysten davon aus, dass diese Marke fallen wird und die nächste erst bei 5.500 US-Dollar zu finden sein wird.

(Bildquelle: © Canadadude3d – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC Team

Check Also

Three shiny bitcoin coins on white background

Der Bitcoin Kurs steigt, aber äußerst langsam

Endlich fiel die psychologisch wichtige Marke von 4.000 US-Dollar pro BTC vor gut zehn Tagen. ...